Kariesinfiltration

Durch hochmoderne, digitale Röntgengeräte und Lupenbrillen, kann Karies heutzutage schon sehr früh diagnostiziert werden. Für solche frühen Stadien der Karies bieten wir Ihnen ab sofort die Infiltrationsbehandlung mit Icon an.

Dabei wird der kariöse Herd mit einem sehr dünnflüssigen Füllungskomposit aufgefüllt, so dass Mikroorganismen und deren Stoffwechselprodukte nicht mehr in die Läsion gelangen können, der kariöse Prozess wird gestoppt.

Gleichzeitig werden Lücken in der Struktur des Zahnschmelzes, die durch das Herauslösen von Kristallen durch organische Säuren entstanden sind, und als matte, weißliche Flecken, sogenannte “white spots”, erscheinen, aufgefüllt. Diese Flecken sind nach der Infiltration fast unsichtbar.

Ihre Vorteile:

  • keine Anästhesie, kein “Bohren” notwendig
  • gesunde Zahnhartsubstanz wird nicht beschädigt
  • “white spots” werden kaschiert

Kosten:

Leider beinhalten die Verträge mit den gesetzlichen Krankenkassen keine Therapie initialer, kariöser Läsionen. Die Kosten werden mittels Privatvereinbarung vor der Behandlung mit Ihnen besprochen und erläutert.

Bitte beachten Sie, dass sich diese Behandlungsart nur für frühe Stadien der Karies eignet. Bei größeren Läsionen ist eine invasive Kariesentfernung und konventionelle Füllungstherapie unumgänglich.

> Kosten

> Jetzt Beratungstermin vereinbaren